Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2014ÖÄZ 12 - 25.06.2014

editorial



© Gregor Zeitler

Vier Jahre sind eine lange Zeit – im Leben ganz allgemein, in der Medizin aber ganz besonders. Genau so lange herrscht auch Stillstand beim MUKIPA, dessen 40-Jahr-Jubiläum die ÖÄK kürzlich gefeiert hat. In den letzten vier Jahren konnte das medizinisch-wissenschaftlich beratende Gremium nicht mehr mitreden, beklagten Experten bei einer Enquete. Der Grund: Mit dem Ende der Funktionsperiode des Obersten Sanitätsrats 2010 wurde die Mutter-Kind-Pass-Kommission – ein dort angesiedeltes Expertengremium – nicht mehr einberufen. Sehr zum Leidwesen eben dieser Experten.

Daraufhin hat die ÖÄK die Initiative ergriffen und eine interdisziplinäre Expertenkommission MUKIPA – die übrigens sehr aktiv ist – ins Leben gerufen. Dass dies dringend notwendig war, zeigt eine aktuelle Bestandsaufnahme: Ist doch etwa das Syphilis-Screening im MUKIPA laut Experten veraltet, wichtig wäre ein Schilddrüsen-Screening oder aber die Tatsache, dass Österreichs Jugendliche (und teilweise Kinder) beim Rauchen und Trinken europaweit zur Spitze zählen.

Handeln ist angesagt. Besser heute als morgen.


Herzlichst,
Dr. med. Agnes M. Mühlgassner
Chefredakteurin



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 12 / 25.06.2014