Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2014ÖÄZ 8 - 25.04.2014

State of the Art: Diabetes und Knochen (H. Dobnig)


Der niedrige Knochenumbau bei Typ 1- und Typ 2-Diabetikern dürfte zu einer wesentlichen Beeinträchtigung der Knochenqualität und zu einer erhöhten Frakturneigung führen. Das ist der Grund, wieso die Knochendichtemessung bei Diabetikern nur unzulänglich Auskunft über das Frakturrisiko gibt.
Von Harald Dobnig*


> Originalartikel lesen


Hinweis: Zur Anzeige benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie von www.adobe.com laden können.



Literatur beim Verfasser



*) Univ. Prof. Dr. Harald Dobnig,
Schilddrüsen-Endokrinologie-Osteoporose Institut Dobnig GmbH,
Jakob-Redtenbachergasse 10, 8010 Graz;
E-Mail: harald.dobnigno@sonicht.hormoninstitut-dobnig.at



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 8 / 25.04.2014


Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten: