Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2015ÖÄZ 23/24 - 15.12.2015

DFP: Alkoholkrankheit und Demenz


Bis zu 1,1 Millionen Menschen in Österreich gelten als alkoholgefährdet oder alkoholkrank. Rund ein Viertel der schwer Alkoholkranken wird im Lauf ihres Lebens dement – verursacht durch den Vitamin B1-Mangel aufgrund der Fehlernährung. Besonders bei Symptomen des Wernicke-Syndroms oder des Korsakoff-Syndroms wird die hochdosierte parenterale Gabe von Vitamin B1 empfohlen.
Von Peter Fischer*



> Originalartikel lesen

> zum Fragebogen


Hinweis: Zur Anzeige benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie von www.adobe.com laden können.



Literatur beim Verfasser


*) Univ. Prof. DDr. Peter Fischer,
Psychiatrische Abteilung, Forschungsgemeinschaft Donaustadt, Sozialmedizinisches
Zentrum Ost – Donauspital, Langobardenstraße 122, 1220 Wien;
Tel.: 01/288 02/3000;
E-Mail: p.fischerno@sonicht.wienkav.at

Lecture Board:
Univ. Prof. Johannes Wancata,
Medizinische Universität Wien/Klinische Abteilung für Sozialpsychiatrie,
Univ. Prof. Josef Marksteiner,
Landeskrankenhaus Hall in Tirol/Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie




© Österreichische Ärztezeitung Nr. 23-24 / 15.12.2015