Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2016ÖÄZ 11 - 10.06.2016

editorial



© Gregor Zeitler

Im Juli ist es soweit: Dann müssen Pharmafirmen erstmals geldwerte Leistungen an Angehörige und Institutionen der „Fachkreise“ offenlegen. Regelungen, die die Verbindungen zwischen Pharmaindustrie und Ärzten transparent machen, gibt es schon lange – auf beiden Seiten. Den Ärztlichen Verhaltenskodex – Code of Conduct – etwa seit 2005. Die Transparenz bei der Kooperation zwischen Ärzten und Pharmaindustrie ist Themenschwerpunkt dieser Ausgabe der ÖÄZ.

95 Prozent der Menschen wollen den Hausarzt. Ein Wunsch, der den Forderungen der Ärztekammer entspricht. Primärversorgung haben Allgemeinmediziner und Fachärzte jahrzehntelang schon immer gemacht – damit befasst sich ein weiterer Beitrag.

In Kürze werden die ersten Ärztinnen und Ärzte die neue Basisausbildung abschließen. Mit 1. Juli 2016 startet die bundesweite Online-Umfrage, im Rahmen derer Details rund um die Ausbildung abgefragt werden sollen.

In unserer Serie „Im Gespräch“ erläutert diesmal Sabine Haag, Generaldirektorin des KHM-Museumsverbandes, die Qualität der Kunst und ihre Sicht auf Gesundheit und das Gesundheitswesen.


Herzlichst,
Dr. med. Agnes M. Mühlgassner
Chefredakteurin



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 11 / 10.06.2016