Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2016ÖÄZ 21 - 10.11.2016

DFP: Medikamentenabhängigkeit


Alle Erhebungen belegen eine erhebliche Zunahme des Medikamentenmissbrauchs. In Österreich sind – schätzungsweise – bis zu 190.000 Menschen medikamentenabhängig; überwiegend von Benzodiazepinen. Ganz generell ist die Medikamentensucht in all ihren Aspekten nicht gut erforscht. Von Reinhard Haller*

 

> Originalartikel lesen

> zum Fragebogen


Hinweis: Zur Anzeige benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie von www.adobe.com laden können.



Literatur beim Verfasser


*) Univ. Prof. Dr. Reinhard Haller,
Krankenhaus Stiftung Maria Ebene, Maria Ebene 17, 6820 Frastanz/Vorarlberg; Tel.: 05522/727 46/1400; E-Mail: reinhard.hallerno@sonicht.mariaebene.at

Lecture Board
Univ. Prof. Dr. Christian Haring,
Landeskrankenhaus Hall/Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie
Univ. Prof. Dr. Peter Hofmann,
Medizinische Universität Graz/Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin


Ärztlicher Fortbildungsanbieter
Österreichische Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (ÖGPP)




© Österreichische Ärztezeitung Nr. 21 / 10.11.2016