Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2016ÖÄZ 23/24 - 15.12.2016

DFP: Impfungen bei Gesundheitspersonal


Seit dem Jahr 2012 gibt es in Österreich spezielle Empfehlungen zum Impfschutz von Gesundheitspersonal. Grundsätzlich gelten hier die Empfehlungen des österreichischen Impfplans, dies aber in verstärktem Ausmaß, da nicht nur der Individualschutz, sondern auch der Schutz der Patienten vor Infektion zu berücksichtigen ist. Von Ursula Wiedermann-Schmidt*

 

> Originalartikel lesen

> zum Fragebogen


Hinweis: Zur Anzeige benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie von www.adobe.com laden können.



Literatur bei der Verfasserin


*) Univ. Prof. Dr. Ursula Wiedermann-Schmidt,
Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin und Spezialambulanz für Impfungen/Medizinische Universität Wien,
Kinderspitalgasse 15, 1090 Wien;
Tel.: 01/40 160/38 291;
E-Mail: ursula.wiedermannno@sonicht.meduniwien.ac.at

Lecture Board
Ao. Univ. Prof. Dr. Heidemarie Holzmann,

MedUni Wien/Department für Virologie
Ao. Univ. Prof. Dr. Michael Kundi,
MedUni Wien/Institut für Umwelthygiene


Ärztlicher Fortbildungsanbieter
Österreichische Gesellschaft für Tropenmedizin, Parasitologie und Migrationsmedizin (ÖGTPM) und Österreichische Gesellschaft für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin (ÖGIT)




© Österreichische Ärztezeitung Nr. 23-24 / 15.12.2016