Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2016ÖÄZ 23/24 - 15.12.2016

editorial



© Gregor Zeitler

Am 14. Dezember, dem österreichweiten Streik- und Aktionstag, war diese Ausgabe der ÖÄZ bereits in Druck. Wir bringen eine Übersicht über die zahlreichen Aktivitäten der ÖÄK und die Aktionen in den Bundesländern. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Patienten Leistungskürzungen im Gesundheitswesen befürchten. Zwei Drittel haben Verständnis für die Ärzteproteste.

Erfrischend war die Konferenz der Ärzte in Ausbildung „Wir sind die Zukunft“, die sich Ende November völlig neu präsentierte: So wurde nicht nur ein neuer Veranstaltungsort gewählt, sondern auch das Konzept grundlegend überarbeitet. Fazit: eine spannende Diskussion mit den rund 80 teilnehmenden Jungärztinnen und Jungärzten.

Die Rücklaufquote zu den Erfahrungen der Jungärztinnen und Jungärzte in Ausbildung mit der neuen Basisausbildung war mit 46 Prozent enorm. Die Gesamtnote von 2,53 bei der Evaluierung zeigt jedoch, dass es Optimierungspotential gibt – etwa bei der Umsetzung des Ausbildungskonzeptes.

Eine neue Aufklärung und Antworten auf den Populismus der Gegenwart fordert Franz Fischler, Präsident des Europäischen Forums Alpbach. Er plädiert in unserer Serie „Im Gespräch“ unter anderem dafür, Kompromisse nicht zu diskreditieren und einen systemisch-gesamthaften Denkansatz zu wählen.


Herzlichst,
Dr. med. Agnes M. Mühlgassner
Chefredakteurin



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 23-24 / 15.12.2016