Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2016ÖÄZ 8 - 25.04.2016

Arznei & Vernunft: Neue Leitlinie für Typ 2-Diabetes


In völlig überarbeiteter Form liegt die von der Initiative Arznei & Vernunft erstellte Leitlinie zum Thema Diabetes mellitus Typ 2 vor. Eine Patientenbroschüre sowie ein E-Learning sollen helfen, auf der Basis von neuesten Erkenntnissen über Prävention und Therapie den ständig steigenden Erkrankungszahlen gegenzusteuern.


Rund 600.000 Österreicher leiden an Diabetes; der Großteil davon an Typ 2. Bis 2030 wird ein Anstieg auf 800.000 befürchtet. Angesichts dieser Zahlen war die Aktualisierung der entsprechenden Leitlinie von Arznei & Vernunft wichtig. Schon seit Bestehen dieser Initiative ist die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) „Partner dieses Programms“, betonte ÖÄK-Präsident Artur Wechselberger anlässlich der offiziellen Vorstellung der überarbeiteten Leitlinie.

Rasche Umsetzung

Den Ärztinnen und Ärzten wäre durch die Initiative Arznei und Vernunft die Möglichkeit gegeben, rasch neue medizinische Techniken in die Praxis umzusetzen. „Damit“ - konkretisiert Wechselberger, „soll dem Trend der letzten Jahre entgegengewirkt werden, dass in den Krankenhäusern Therapien angeboten würden, die im niedergelassenen Bereich mangels Finanzierung durch die Krankenkassen schwer umsetzbar sind. Letztlich sei nur das breit einsetzbar, was von den Kostenträgern auch übernommen werde. Umso wichtiger sei es auch, dass in der Initiative Arznei und Vernunft Ärzte, Apotheker, Sozialversicherung und Pharmaindustrie unter wissenschaftlichen Kautelen zusammenarbeiten mit dem Ziel, einen vernünftigen, evidenzbasierten Umgang mit Arzneimitteln auf allen Ebenen des Gesundheitswesens zu fördern, so der ÖÄK-Präsident sinngemäß.

21 österreichische Experten und Expertinnen haben die Leitlinie zu Diabetes mellitus Typ 2 überarbeitet. Damit sollen die Behandlungsoptionen von Betroffenen verbessert werden. Eine eigens für Patienten erstellte Broschüre klärt über das Krankheitsbild selbst sowie über Präventionsmaßnahmen auf. Beide Broschüren – die Leitlinien für Ärzte und die Informationen für Patienten – stehen unter www.arzneiundvernunft.at zum Download zur Verfügung. Alle niedergelassenen Allgemeinmediziner und Internisten sollen in den nächsten Tagen eine Informationsbroschüre sowie einige Exemplare der Patientenbroschüre erhalten.

In der Leitlinie gibt es Informationen über Risikofaktoren, Diagnostik und Therapieziele ebenso wie über therapeutische Lebensstil-Interventionen und Patienten-Empowerment. Weitere thematische Schwerpunkte sind die Pharmakotherapie, Prävention sowie das Management von Folge- und Begleiterkrankungen, wobei auch besondere Situationen wie Gestationsdiabetes oder elektive Eingriffe behandelt werden. Darüber hinaus ist eine Übersicht über die im Erstattungskodex angeführten Wirkstoffe enthalten.


Tipp: www.arzneiundvernunft.at


Neu: E-Learning Diabetes mellitus Typ 2

Zeitgleich mit der Präsentation der neuen Leitlinie wurde auch ein E-Learning zum Thema Diabetes mellitus Typ 2 freigeschaltet (www.arztakademie.at/leitlinie-diabetes).

Inhaltlich entspricht das E-Learning-Tool der neuen A&V-Leitlinie zu Diabetes mellitus Typ 2; sie ist daher auch zum Nachlesen bestens geeignet. Hat man sich einmal eingeloggt, kann man innerhalb von sechs Monaten nach entsprechendem Selbststudium einen aus zehn Multiple Choice-Fragen bestehenden Abschlusstest ablegen. Mehr als zwei Drittel der Fragen müssen richtig beantwortet werden; bei Nicht-Bestehen sind zwei weitere Antritte zum Test möglich. Dabei werden die Fragen jedes Mal aus einem Pool automatisch neu generiert. Anhand von Übungsfragen kann während des Lesens laufend selbst überprüft werden, ob man die Inhalte auch wirklich beherrscht.




© Österreichische Ärztezeitung Nr. 8 / 25.04.2016