Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2016ÖÄZ 9 - 10.05.2016

editorial



© Gregor Zeitler

Mit der Einführung von Mystery Shopping können sich künftig falsche Patienten mit einer gefälschten E-Card in die Ordinationen einschleichen. Ärztinnen und Ärzte werden ebenso wie die Patienten unter Generalverdacht gestellt. Die ÖÄK lehnt dieses Vorhaben vehement ab und sieht die Verfassungswidrigkeit durch zwei Gutachten bestätigt.

Medizin ist keine Profit-getriebene Geschäftsbeziehung – sagt der Medizinethiker Univ. Prof. Giovanni Maio. Medizin lebe von sozialen Werten, die ökonomisch nicht messbar seien. Lesen Sie mehr über seinen Vortrag „Wie der Markt die Heilkunst abschafft“, den er kürzlich in Wien gehalten hat, in dieser Ausgabe der ÖÄZ.

Caritas-Präsident Michael Landau ist diesmal im Gespräch zu Gast: Er plädiert für bundesweite Standards in der Pflege und die gemeinsame Steuerung des Gesundheits- und des Sozialwesens.

Worauf es ankommt, wenn man ein in einem Drittstaat absolviertes Medizinstudium beziehungsweise eine ärztliche Ausbildung in Österreich anrechnen lassen möchte, darüber informiert ein weiterer Beitrag.


Herzlichst,
Dr. med. Agnes M. Mühlgassner
Chefredakteurin



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 9 / 10.05.2016