Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2017ÖÄZ 3 - 10.02.2017

editorial



© Gregor Zeitler

Fragen, die andere – aus welchen Gründen auch immer – nicht stellen und den Interviewpartnern unangenehm sind, diese Fragen stellen Journalisten besonders gerne. Zum einen, weil es ihrem Beruf innewohnt, zum anderen, weil die Neugier – speziell in diesem Beruf nicht von Nachteil – oft genetisch bedingt ist.

Deswegen hat die ÖÄZ viele Fragen rund um die Beauftragung der Effizienzstudie über den Hauptverband gestellt. Nach dem Ministerrats-Beschluss im Juli 2016 wurde fünf Monate später die London School of Economics damit beauftragt. Ergebnisse sollen im Juli vorliegen.

Weitere Themen in dieser Ausgabe: Zur Gefahr des Datenmissbrauchs bei ELGA präsentierte die Ärztekammer Wien eine neue Studie. VP-Gesundheitssprecher Erwin Rasinger nennt im Interview die absoluten No-Go’s bei den Verhandlungen zum Primärversorgungsgesetz. Zusätzlich zeigt die ÖÄK mit ihrem Konzept „Team rund um den Hausarzt“, wie es geht. Primarärztereferent Rudolf Knapp warnt vor dem geplanten Paradigmenwechsel weg vom ärztlichen Erstbehandler hin zu telefonischen Beratungs-Hotlines. Außerdem stellen wir die unterschiedlichen Kooperationsformen im niedergelassenen Bereich in Salzburg vor und last but not least porträtieren wir die Wissenschafterin des Jahres, Alexandra Kautzky-Willer.


Herzlichst,
Dr. med. Agnes M. Mühlgassner
Chefredakteurin



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 3 / 10.02.2017