Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2014ÖÄZ 3 - 10.02.2014

State of the Art: Vorhofflimmern (F. Weidinger, M. Hasun)


Ab dem 40. Lebensjahr beträgt das Lebenszeitrisiko für Vorhofflimmern rund 25 Prozent; rund 15 Prozent aller Schlaganfälle treten bei Patienten, die an Vorhofflimmern leiden, auf. In den letzten Jahren ist es mit den neuen oder „direkten“ oralen Antikoagulationen (DOACs) zu einer Innovation im therapeutischen Bereich gekommen.
Von Franz Weidinger und Matthias Hasun*



> Originalartikel lesen


Hinweis: Zur Anzeige benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie von www.adobe.com laden können.



*) Univ. Prof. Dr. Franz Weidinger, franz.weidingerno@sonicht.wienkav.at;
Dr. Matthias Hasun, matthias.hasunno@sonicht.wienkav.at
beide: Krankenanstalt Rudolfstiftung, 2. Medizinische Abteilung
,
Juchgasse 25, 1030 Wien



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 3 / 10.02.2014