Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2018ÖÄZ 21 - 10.11.2018

editorial



© Gregor Zeitler

Dass Karl Landsteiner die Blutgruppen entdeckt hat, zählt mittlerweile zum Allgemeinwissen. Kaum bekannt ist jedoch, dass er auch in vielen anderen Bereichen – zusammen mit Kollegen – Pionierarbeit geleistet und rund 350 wissenschaftliche Arbeiten verfasst hat. So hat er durch die Entwicklung der Dunkelfeldmikroskopie die Syphilis-Diagnostik verbessert. Er legte die Grundlagen für die spätere Entwicklung des Polio- Impfstoffes nach Salk. Ebenso war er beteiligt an der Entwicklung des Donath-Landsteiner-Tests, mit dem die Diagnosesicherung der paroxysmalen Hämoglobinurie möglich ist. Darüber hinaus konnte er zur Klärung unzähliger Fälle von Arzneimittelüberempfindlichkeit beitragen.

Die Förderung der medizinisch-wissenschaftlichen Forschung steht im Mittelpunkt der im Jahr 2004 gegründeten Karl Landsteiner Gesellschaft, die mittlerweile 64 Institute umfasst. Schwerpunktthema des diesjährigen Landsteiner-Tags Anfang November, der heuer bereits zum 9. Mal stattgefunden hat, war Diabetes mellitus. Die ÖÄZ ist Kooperationspartner der diesjährigen Veranstaltung.


Herzlichst,
Dr. med. Agnes M. Mühlgassner
Chefredakteurin



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 21 / 10.11.2018