Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2019ÖÄZ 1/2 - 25.01.2019

DFP-Literaturstudium: Prostatakarzinom


Das Prostatakarzinom ist die zweithäufigste aller tödlich verlaufenden Krebserkrankungen und steht an sechster Stelle aller Todesursachen. Ein familiäres Risiko ist gut dokumentiert. Bei der Diagnostik zeigt die multiparametrische Magnetresonanztomographie (mpMRT) vor allem bei aggressiveren oder größeren Prostatakarzinomen gute Sensitivität.
Anton Ponholzer und Sebastian Lenart*

> Originalartikel lesen

> zum Fragebogen


Hinweis: Zur Anzeige benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie von www.adobe.com laden können.


Literatur bei den Verfassern

*) Priv. Doz. Dr. Anton Ponholzer, Dr. Sebastian Lenart;
beide: Abteilung für Urologie und Andrologie, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien, Johannes-von-Gott Platz 1, 1020 Wien, Tel.: 01/211 21 3550; E-Mail: anton.ponholzerno@sonicht.bbwien.at

Lecture Board
Univ. Prof. Dr. Wolfgang Horninger, Universitätsklinik für Urologie, Medizinische Universität Innsbruck
Univ. Prof. Dr. Stephan Madersbacher, Abteilung für Urologie und Andrologie, SMZ-Süd - Kaiser-Franz-Josef-Spital, Wien

Ärztlicher Fortbildungsanbieter

SMZ-Süd - Kaiser-Franz-Josef-Spital Wien, Abteilung für Urologie und Andrologie




© Österreichische Ärztezeitung Nr. 1-2 / 25.01.2019