Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2019ÖÄZ 20 - 25.10.2019

Standpunkt Vize-Präs. Herwig Lindner


Gesundheit ist kein Wahlkampfthema

© Bernhard Noll

Für die Politik beginnt nach der Wahl eine neue Amtsperiode. Es wird verhandelt, wer in der Regierung sitzt und wer die Oppositionsbank drückt. Für die Österreichische Ärztekammer gestaltet sich die Situation anders. Wir, als Interessensvertretung von über 45.000 Ärztinnen und Ärzten, können es uns gar nicht leisten unsere Ziele alle 5 Jahre neu zu verhandeln. Im Vordergrund muss immer die bestmögliche Gesundheitsversorgung stehen. Wir tragen dafür Sorge, dass unsere Ärztinnen und Ärzte ohne allzu große Hindernisse ihrem Beruf, der für viele sehr viel mehr als nur ein Beruf ist, nachgehen und sich mit vollem Einsatz ihren Patienten widmen können.

Nicht nur deshalb, aber auch, haben wir im Herbst noch einmal unsere wichtigsten Anliegen im Rahmen eines öffentlichen Forderungskatalogs präsentiert. Man kann Ärztinnen und Ärzten nicht ständig das Arbeiten erschweren, mehr bürokratische Hürden schaffen und immer weniger Wertschätzung entgegenbringen und sich dann wundern, warum ein Großteil nicht in Österreich tätig sein möchte.

Die Belastung in den Spitälern hat mancherorts bereits ein unerträgliches Maß angenommen, vor allem in den Ambulanzen wird bereits die Hälfte der Zeit für Patienten aufgewandt, die keine Notfälle darstellen und im niedergelassenen Bereich besser aufgehoben wären. Das extramurale Angebot zur Patientenversorgung muss dringend ausgebaut werden, um hier eine Entlastung zu erwirken. Nicht nur aufgrund der Belastung in den Ambulanzen muss hier dringend gehandelt werden; Studien zeigen, dass durch die richtige Lenkung von Patienten im Gesundheitssystem nicht nur personelle Ressourcen besser eingesetzt werden, sondern auch kosteneffizienter gearbeitet werden kann.

In Zeiten des Wahlkampfs wird von Politikern vieles versprochen, was sie dann nach der Wahl allzu rasch vergessen. Doch in puncto Gesundheit geht es nicht um kurzfristige Überlegungen oder Popularität für die nächsten fünf Jahre. Hier geht es um uns alle, die wir in Österreich leben und vielleicht auch krank werden. Die Versorgung der Gesellschaft muss ein zentrales Thema sein, das nicht irgendwelchen politischen Trends unterworfen werden darf. Gesundheit betrifft uns alle und zwar immer!

Es ist hoch an der Zeit, die richtigen Maßnahmen zu setzen, um nicht nur ein gutes Gesundheitssystem zu erhalten, sondern dieses weiter auszubauen und zu verbessern, denn welche bessere Investition kann es geben, als die in die Gesundheit.


Dr. Herwig Lindner
Vize-Präsident der Österreichischen Ärztekammer



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 20 / 25.10.2019