Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2019ÖÄZ 3 - 10.02.2019

Arznei und Vernunft: Antiinfektiva-Workshop


4 Fragen an Dr. Artur Wechselberger, Präsident der Ärztekammer Tirol und einer der Vertreter der Österreichischen Ärztekammer in der Kooperation „Arznei & Vernunft“.


Worum geht es bei „Arznei & Vernunft“? Vier wesentliche Stakeholder des Gesundheitswesens – Ärztekammer, Apothekerkammer, Hauptverband der Sozialversicherungsträger und Pharmig – beauftragen seit über 20 Jahren unabhängige Experten mit der Erstellung von Leitlinien zur Behandlung besonders häufiger Erkrankungen. Die Leitlinien sind auf dem aktuellsten Stand der Forschung und auf die Anforderungen klinisch tätiger Ärztinnen und Ärzte zugeschnitten. Erreichen wollen wir so einen vernünftigen Umgang mit Medikamenten.

Was ist das Besondere an den LL von „Arznei & Vernunft“? Sie basieren als einzige auf den realen Bedingungen in Österreich, was die Epidemiologie betrifft wie auch die Verfügbarkeit von Medikamenten. Gerade das Thema Antiinfektiva zeigt, wie wichtig das ist: Denn die Resistenzsituation in Europa ist eine gänzlich andere als etwa in den USA. Selbst innerhalb Europas ist die Lage sehr heterogen. Daher ist auch die beste ausländische Leitlinie für uns nur bedingt praxisrelevant. Und die gratis downloadbaren Leitlinien sind sehr userfreundlich: Man kann, je nach Bedarf, gezielt nach kompakten Basis- oder vertiefenden Spezialinfos suchen.

Warum wurde die LL Antiinfektiva gerade jetzt überarbeitet? Seit der letzten Leitlinie haben wir viele neue wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen. Besorgniserregende Resistenzentwicklungen und die rasante Zunahme nosokomialer Infektionen erfordern einen verantwortungsbewussten und kritischen Antibiotikaeinsatz. Grund genug, Ärztinnen und Ärzten einen vollkommen aktualisierten Arbeitsbehelf anzubieten.

Am 27. Feber findet ein Workshop zum Thema statt … Ja, „Arznei & Vernunft“ bietet ein gebündeltes Fortbildungsangebot, auch für Apothekerinnen und Apotheker: Neben der Leitlinie gibt es eine gut verständliche Patienteninformation. Antibiotika werden ja mitunter trotz zweifelhafter Indikation verschrieben – auch weil Patienten darauf bestehen. Der Fachworkshop ist eine tolle Gelegenheit, sich mit Experten über die relevantesten Antibiotika-„Einsatzgebiete“ auszutauschen: Respirationstrakt, Haut und Harnwege. Eine perfekte Ergänzung ist das e-Learning der Akademie der Ärzte.
(ar)


Einladung zum Fachworkshop „Antiinfektiva“
im Rahmen der Veröffentlichung der neuen Arznei & Vernunft–Leitlinie „Antiinfektiva“
Termin: 27. Februar 2019, 17.00 – 19.00
Ort: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Anmeldung erbeten bis 20. Februar 2019 unter regina.maksimovicno@sonicht.sozialversicherung.at
Links: www.arzneiundvernunft.at, www.arztakademie.at/leitlinie-antiinfektiva



© Österreichische Ärztezeitung Nr. 3 / 10.02.2019