Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2019ÖÄZ 3 - 10.02.2019

DFP-Literaturstudium: Rhythmuskontrolle bei Vorhofflimmern


Wichtigste Maßnahme bei Patienten mit Vorhofflimmern ist nach wie vor eine effektive Antikoagulation. Die Indikation zur Katheterablation ist nur dann gegeben, wenn es um die Verbesserung der Symptomatik und somit der Lebensqualität geht sowie bei ausgewählten Patienten mit Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz.
Franz Xaver Roithinger und Lukas Fiedler*

> Originalartikel lesen

> zum Fragebogen


Hinweis: Zur Anzeige benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie von www.adobe.com laden können.


Literatur bei den Verfassern

*) Univ. Doz. Dr. Franz Xaver Roithinger, Dr. Lukas Fiedler, beide: Abteilung für Innere Medizin - Kardiologie und Nephrologie, Landesklinikum Wiener Neustadt; Corvinusring 3-5, 2700 Wiener Neustadt;
Tel.: 02622/9004 2701, E-Mail: franz.roithingerno@sonicht.wienerneustadt.lknoe.at

Lecture Board
Priv. Doz. Dr. Bernhard Strohmer, Universitätsklinik für Innere Medizin II, Kardiologie und internistische Intensivmedizin, Uniklinikum Salzburg
Priv. Doz. Dr. Markus Stühlinger, Universitätsklinik für Innere Medizin III, Kardiologie und Angiologie,
Tirol Kliniken

Ärztlicher Fortbildungsanbieter
SMZ Süd, Kaiser Franz Josef Spital Wien, 5. Medizinische Abteilung für Kardiologie




© Österreichische Ärztezeitung Nr. 3 / 10.02.2019