Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2020ÖÄZ 15/16 - 15.08.2020

DFP-Literaturstudium - State of the Art: Prävention von Insult und Demenz


Rund neun Risikofaktoren sind für das Auftreten von etwa 90 Prozent aller Schlaganfälle verantwortlich, wobei sich das Risiko nach dem 55. Lebensjahr mit jeder Dekade verdoppelt. Bei der Demenz wiederum ist bis 2050 mit rund 150 Millionen Betroffenen zu rechnen. Sowohl beim Insult als auch bei der Demenz bewirken Maßnahmen zur Risikoreduktion eine beträchtliche Verringerung der Inzidenz.
Michael Brainin und Stefanie Auer*


>> Originalartikel lesen

>> zum Fragebogen

 

Hinweis: Zur Anzeige benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie von www.adobe.com laden können.


Literatur beim Verfasser

*) Univ. Prof. Dr. Michael Brainin, Dr. Stefanie Auer
beide: Donau Universität Krems/Fakultät für Gesundheit und
Medizin/Department für Klinische Neurowissenschaften und
Präventionsmedizin, Dr. -Karl -Dorrek-Straße 30, 3500 Krems;
Tel.: 02732/2810; E-Mail: michael.braininno@sonicht.donau-uni.ac.at


Lecture Board 
Univ. Doz. Dr. Christian Bancher, 
Neurologie/Landesklinikum Horn-Allentsteig; 

Priv. Doz. Dr. Julia Ferrari, Neurologie, Neurologische 
Rehabilitation und Akutgeriatrie/Krankenhaus Barmherzige
Brüder Wien

Ärztlicher Fortbildungsanbieter
Neurologie (Horn) und Neurologische Rehabilitation 
(Allentsteig)/Landesklinikum Horn-Allentsteig

 

 

 

© Österreichische Ärztezeitung Nr. 15-16 / 15.08.2020