Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2020ÖÄZ 15/16 - 15.08.2020

Editorial



© Gregor Zeitler


Wir werden lernen müssen, mit dem Corona-Virus zu leben – sagt die WHO. Während die USA, Brasilien, Indien und Südafrika aktuell am stärksten betroffen sind, kämpfen einige andere Länder – nachdem die ersten Maßnahmen erfolgreich waren – nun gegen das Neuaufackern der Infektionsherde wie etwa China, Israel, Philippinen, Australien und Papua Neuguinea.

Themawechsel: Im Medizin-Teil befasst sich ein Beitrag mit den Besonderheiten des Eisenmangels bei Kindern. Auch der Einfluss der veganen Ernährung wird beleuchtet. Die Gemeinsamkeiten von Insult und Demenz stehen im Mittelpunkt des State of the Art-Beitrages in dieser ÖÄZ. Bis zu neun Risikofaktoren sind für mehr als 90 Prozent aller Schlaganfälle verantwortlich; bei der Demenz wiederum konnten sieben potentiell behandelbare Risikofaktoren identifiziert werden.  

Im Gegensatz zu früher kann man bei Tumorbedingten Schmerzen sofort bei einer höheren Stufe der Schmerztherapie einsteigen – so die aktuelle Empfehlung im WHO-Stufenschema. Bei der Therapie selbst gilt es, eine Monotherapie zu vermeiden.

Mit einer Inzidenz von 1:300 kommt die Familiäre Hypercholesterinämie wesentlich häufiger vor als bisher angenommen; sie ist eine der häufigsten genetischen Veränderungen in der Allgemeinbevölkerung. Wir haben die Details dazu.


Herzlichst,
Dr. med. Agnes M. Mühlgassner, MBA

Chefredakteurin

 

 


© Österreichische Ärztezeitung Nr. 15-16 / 15.08.2020