Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2020ÖÄZ 7 - 10.04.2020

DFP-Literaturstudium - State of the Art: Nicht metastasiertes Mammakarzinom


Mit rund 5.500 Erst-Erkrankungen pro Jahr ist das Mammakarzinom die häufigste Krebserkrankung der Frau in Österreich. Durch die Früherkennung hat sich die Tumorgröße der diagnostizierten Mammakarzinome deutlich verkleinert. Bei der Nachsorge sollten routinemäßige Tumormarker-Kontrollen bei beschwerdefreien Patientinnen wegen der hohen Zahl an falsch positiven Befunden unterbleiben.
Paul Sevelda*


> Originalartikel lesen

>> zum Fragebogen

 

Hinweis: Zur Anzeige benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie von www.adobe.com laden können.


Literatur beim Verfasser

*) Univ. Prof. Dr. Paul Sevelda,
Krankenhaus Hietzing mit neurologischem Zentrum
Rosenhügel/Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe,
Wolkersbergenstraße 1, 1130 Wien; Tel.: 01/801 10 - 2293
E-Mail: paul.seveldano@sonicht.wienkav.at


Lecture Board
Univ. Doz. Dr. Christian Peters-Engl,

Krankenhaus Hietzing mit neurologischem Zentrum Rosenhügel/Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

Assoz. Prof. Priv. Doz. Dr. Georg Pfeiler
AKH Wien/Abteilung für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie

Ärztlicher Fortbildungsanbieter
Krankenhaus Hietzing mit neurologischem Zentrum
Rosenhügel/Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

 

© Österreichische Ärztezeitung Nr. 7 / 10.04.2020