Logo Aerzteverlagszeitung
ArchivÖÄZ 2021ÖÄZ 1/2 - 25.01.2021

Standpunkt Vizepräsident Herwig Lindner


Beenden wir die Pandemie

© Bernhard Noll


Das Warten auf SARS-CoV-2-Vakzine hat ein Ende. Wir alle hoffen, dass diese geeignet sind, der Pandemie ein solches zu bereiten. Das wird nicht einfach, denn es gibt viele Variablen. Die Stärke der Immunantwort, die Dauer der Immunität und mögliche Notwendigkeit von Auffrischungsimpfungen, die Höhe der für einen Gemeinschaftsschutz notwendigen Durchimpfungsrate und nicht zuletzt wie sehr es gelingt, die Bevölkerung von der Sinnhaftigkeit, ja Notwendigkeit, sich impfen zu lassen, zu überzeugen. Neben allen medialen Begleitkampagnen wird es entscheidend an uns Ärzten liegen, die Unsicheren und Skeptischen zu überzeugen. Alle, die geimpft werden wollen, müssen dazu auch rasch die Möglichkeit bekommen.

Eine hohe Durchimpfungsrate vorausgesetzt wird es ein Aufatmen geben. Die Pandemie vielleicht auch gestoppt. Es besteht die Chance, die Spitäler und dort Bediensteten nachhaltig zu entlasten, die Schutzkleidung ablegen und die Ordinationen wieder wie gewohnt betreiben zu können. Auch von der Bevölkerung wird großer Druck abfallen. Den Non-COVID-Erkrankungen kann wieder mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden und die psychischen Belastungen durch Isolation werden weniger.

Die SARS-CoV-2-Impfung kann zu einem Befreiungsschlag werden. Wenn er gelingt. Der präventivmedizinische Erfolg von Impfungen ist gleichzeitig auch ihr größter Gegner. Nicht wenige fürchten sich mehr vor Impfungen als vor den durch sie verhinderten Krankheiten. Irregeführt von pseudomedizinischen Mythen. Aber auch die Verunsicherten wünschen sich eine Rückkehr zur Normalität. Diese Normalität kann und wird es nicht geben, bis wir nicht eine entsprechend hohe Immunitätsrate erreicht haben. Staat, Ärzte, Bürger, jeder ist gefordert, seine Verantwortung wahrzunehmen und seinen Beitrag dazu zu leisten, dass die Welt nicht von einem Lockdown in den nächsten stolpert, sich endlich erholen kann und nicht noch mehr Menschen Schaden nehmen oder ihr Leben verlieren. Die Impfung weist uns den Weg, der uns zu unserem gewohnten Leben zurückführen kann.  

Mein Appell an die Bevölkerung ist, sich so schnell wie möglich impfen zu lassen. Das gilt im Besonderen für die im Gesundheitsbereich an und mit Patienten arbeitenden Berufsgruppen. In der Arbeit mit vulnerabelsten Teilnehmern unserer Gesellschaft ist Vorsicht und Rücksichtnahme keine Güte, sondern Gebot.

Beenden wir die Pandemie, damit wir wieder durchatmen können.

 

Dr. Herwig Lindner
1. Vize-Präsident der Österreichischen Ärztekammer

 

 

 

© Österreichische Ärztezeitung Nr. 1-2 / 25.01.2021