Logo Aerzteverlagszeitung
Medikamente


Febuxostat
Wichtige Information über ein erhöhtes Risiko für Tod aus kardiovaskulären Ursachen und Tod jeglicher Ursache bei Patienten, die in der CARES-Studie mit Febuxostat behandelt wurden
(BASG, 8.7.2019)

RoActemra®
Wichtige Information über ein seltenes Risiko: Schwere Leberschädigung, einschließlich akutem Leberversagen, welches eine Transplantation erfordert bei der Einnahme von RoActemra
(BASG, 27.6.2019)

DARZALEX® 20 mg/ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung
Wichtige Information über das Risiko der Reaktivierung einer Hepatitis B bei der Anwendung von Darzalex (Daratumumab)
(BASG, 19.6.2019)

Xeljanz® 5/10 mg Tabletten
Wichtige Information über eine Einschränkung der 10 mg zweimal täglichen Anwendung von Xeljanz® bei Patienten mit einem erhöhten Risiko einer Lungenembolie
(BASG, 18.6.2019)

Apixaban (Eliquis®), Dabigatranetexilat (Pradaxa®), Edoxaban (Lixiana®/Roteas®) und Rivaroxaban (Xarelto®)
Wichtige Information des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen: Apixaban, Dabigatranetexilat, Edoxaban und Rivaroxaban werden bei Patienten mit Antiphospholipid-Syndrom aufgrund eines möglicherweise erhöhten Risikos für wiederkehrende thrombotische Ereignisse nicht empfohlen.
(BASG, 29.5.2019)

Tyverb® 250 mg Filmtabletten
Wichtige Information des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen über wichtige Änderungen der Fachinformation von Tyverb (Lapatinib)
(BASG, 20.5.2019)

Lemtrada® 12mg Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung
Wichtige Information über die Einschränkung der Anwendung aufgrund von sicherheitsrelavanten Bedenken von Lemtrada® (Alemtuzumab)
(BASG, 26.4.2019)

Benlysta
®
Wichtige Information über ein erhöhtes Risiko von schwerwiegenden psychiatrischen Ereignissen (Depression, Suizidgedanken oder -verhalten, oder Selbstverletzungen) bei der Anwendung von Benlysta® (Belimumab)
(BASG, 24.4.2019)

Systemisch und inhalativ angewendete Chinolone und Fluorchinolone
Wichtige Information über das Risiko von die  Lebensqualität beeinträchtigenden, lang anhaltenden und möglicherweise irreversiblen Nebenwirkungen – Anwendungsbeschränkungen bei systemisch und inhalativ angewendeten Chinolon- und Fluorchinolonen
(BASG, 9.4.2019)

Stribild, Genvoya, Tybost Filmtabletten
Wichtige Information über erhöhtes Risiko für ein Therapieversagen und erhöhtes Risiko einer Mutter-Kind-Übertragung der HIV-Infektion aufgrund einer geringeren Elvitegravir- und Cobicistat-Exposition im zweiten und dritten Trimester der Schwangerschaft
(BASG, 1.4.2019)

Lartruvo
® 10 mg/ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung
Die Ergebnisse der beauflagten klinischen Phase-3-Studie, die nach der Zulassung durchgeführt wurde, bestätigen nicht die klinische Wirksamkeit von Lartruvo (Olaratumab) in der zugelassenen Indikation Weichgewebesarkom.
(BASG, 30.1.2019)


Dolutegravir
Tivicay® 10/25/50 mg Filmtabletten
Triumeq® 50 mg/600 mg/300 mg Filmtabletten
Wichtige Information zu Berichten über Neuralrohrdefekte in Kindern von Frauen, welche Dolutegravir zum Zeitpunkt der Empfängnis einnahmen
(BASG - 06.06.2018)

Lymphoseek® 50 Mikrogramm Kit für ein radioaktives Arzneimittel -
Tilmanocept
Wichtige Information über LYMPHOSEEK® (Tilmanocept) 50 Mikrogramm Kit für ein radioaktives Arzneimittel: temporäre Verlängerung der Haltbarkeit von Charge F03016002
(BASG - 18.05.2018)

Xgeva® 120mg – Injektionslösung
- Denosumab
Wichtige Information über das Risiko ein neues primäres Malignom unter Therapie mit XGEVA (Denosumab) zu entwickeln
(BASG - 18.05.2018)

Wichtige Information über undichte Spritzen bei einigen Impfstoffen von GSK
Encepur (Erwachsene und Kinder)*, Tetanol Pur, Twinrix (Erwachsene und Kinder), Boostrix, Boostrix Polio, Infanrix hexa, Varilrix, Priorix, Priorix-Tetra, Havrix, Engerix-B, Menjugate
*Österreich: Bei Encepur sind nur Chargen ohne fixe Nadel betroffen (Ware mit Ablauf bis 01/2018)
(BASG - 23.04.2018)

Fiasp® 100 Einheiten/ml Injektionslösung -
Insulin aspart
Wichtige Information über Verwechslungsgefahr von Insulin Fiasp® (schnell wirksames Insulin aspart) und Tresiba® (basales Insulin degludec)
(BASG - 17.04.2018)

Xofigo® 1000 kBq/ml Injektionslösung
- Radiumchlorid
Wichtige Informationen über eine neue Kontraindikation (Xofigo in Kombination mit Abirateron Acetat + Prednisolon/Prednison)
(BASG - 26.03.2018)

Esmya® 5 mg Tabletten
Wichtige Informationen über Einschränkungen bezüglich der Anwendung von Ulipristalacetat, Esmya 5 mg Tabletten, und wichtige neue Warnhinweise bezüglich schwerer Leberschäden sowie Empfehlungen zur Überwachung der Leberfunktion
(BASG - 21.02.2018)

Nulojix® 250mg – Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung
Wichtige Informationen über aktuelle Information zu den seit März 2017 bestehenden Einschränkungen der Lieferfähigkeit
(BASG - 21.02.2018)

Mycophenolat-haltige Arzneispezialitäten
Wichtige Informationen über angepasste Empfehlung zur Kontrazeption bei der Anwendung Mycophenolat-haltiger Arzneispezialitäten
(BASG - 12.02.2018)

OCALIVA® 5 mg/10 mg Filmtabletten
- Obechitolsäure
Wichtige Informationen über differenzierte Dosierungsempfehlung bei Patienten mit primär biliärer Cholangitis (PBC) mit mäßig schwerer und schwerer Einschränkung der Leberfunktion
(BASG - 12.02.2018)



2017

Gadolinium-haltige Kontrastmittel
Wichtige Informationen über aktualisierte Empfehlungen nach Überprüfung von Gadolinium-Ablagerung im Gehirn und anderen Geweben bei der Anwendung von Gadolinium-haltigen Kontrastmittel
(BASG - 20.12.2017)

Litak 2mg/ml Injektionslösung
Wichtige Informationen über das Risiko des Auftretens einer progressiven multifokalen Leukenzephalopathie (PML) unter Cladribin (Litak)
(BASG - 18.12.2017)

Digimerck 0,25 mg - Ampullen
Wichtige Informationen über Ersatz von Digimerck 0,25 mg - Ampullen durch Digimerck 0,1 mg/ml Injektionslösung: Verringerte Konzentration von Digitoxin und Risiko einer Unterdosierung
(BASG - 18.12.2017)

Rückruf:
Melphalan Koanaa

50 mg i.v. Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung oder Infusionslösung
Das Arzneimittel verfügt in Österreich über keine aufrechte Zulassung,
wurde jedoch durch die Firma „Koanaa Healthcare GmbH“, Fehrgasse 7, 2401 Fischamend, mit augenscheinlich österreichischer Aufmachung und Gebrauchsinformation in Verkehr gebracht. Demgemäß besteht der dringende Verdacht der Arzneimittelfälschung im Sinne des § 1 Abs 25 Z 21 Arzneimittelgesetz idgF.
(BASG - 11.08.2017)

Zinbryta 150 mg Injektionslösung in einem Fertigpen/einer Fertigspritze
Wichtige Informationen über die Aufnahme einer neuen Kontraindikation sowie einstweilige Empfehlungen für die Anwendung von Zinbryta (Daclizumab), während eine europaweite Prüfung des Risikos einer Leberschädigung durchgeführt wird.
(BASG - 19.07.2017)

Imbruvica 140 mg Hartkapseln
Wichtige Informationen über das Risiko einer Reaktivierung von Hepatitis B und die Notwendigkeit den Hepatitis B-Virenstatus vor Therapiebeginn mit Imbruvica zu bestimmen.
(BASG - 19.07.2017)

Insulinpens NovoPen Echo oder NovoPen 5
Wichtige Sicherheitsinformation zu wiederbefüllbaren Insulinpens NovoPen Echo oder NovoPen 5 -
Austausch der Patronenhalterung
(BASG - 04.07.2017)

Cinryze 500 Einheiten-Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung
-
C1-Inhibitor (vom Menschen)
Wichtige Informationen über Empfehlungen bezüglich eines möglichen Lieferengpasses
(BASG - 29.06.2017)

Uptravi Filmtabletten
- Selexipag
Information: Die gleichzeitige Anwendung von Uptravi (Selexipag) mit starken Inhibitoren von CYP2C8 (z.B. Gemfibrozil) ist jetzt kontraindiziert
(BASG - 07.06.2017)

Cotellic 20mg Filmtabletten
- Cobimetinib
Information über zusätzliche Warnhinweise zum Risiko von Blutungen und Rhabdomyolyse bei der Anwendung von Cotellic (Cobimetinib) und neue Empfehlungen zur Dosisanpassung
(BASG - 25.04.2017)

Trobalt Filmtabletten
- Retigabin
Wichtige Information über die weltweite Auflassung der Trobalt Filmtabletten
(BASG - 18.04.2017)

Rückruf:
EpiPen Junior 150 Mikrogramm Injektionslösung in einem Fertigpen
EpiPen 300 Mikrogramm Injektionslösung in einem Fertigpen
Meda Pharma GmbH erweitert den freiwilligen Rückruf vom 23. März 2017 von EpiPen Autoinjektoren um zusätzliche Chargen.
(BASG - 12.04.2017)

Lovenox
- Enoxaparin
Information über die Aktualisierung der Stärkeangabe in IE und mg/ml, Dosierung bei TVT und LE sowie Empfehlungen zur Anwendung bei Patienten mit stark eingeschränkter Nierenfunktion
(BASG - 11.04.2017)

Rückruf: „EpiPen 300 Mikrogramm Injektionslösung in einem FertigPen“
Meda Pharma GmbH ruft die Charge 5FA665N (verwendbar bis 31.03.2017) in Österreich zurück, da es weltweit zwei Reklamationen (außerhalb Österreichs) gegeben hat, dass der Autoinjektor nicht ordnungsgemäß funktioniert.
(BASG - 23.03.2017)