Logo Aerzteverlagszeitung
Am 14.9. ist Europäischer Neurodermitis-Tag!
© SPL, picturedesk.com

Im Rahmen einer Aufklärungsinitiative des Verlagshauses der Ärzte informiert die ÖÄZ im Vorfeld des Europäischen Neurodermitis-Tages in einem State of the Art-Artikel sowie in weiteren Berichten über die Erkrankung, deren Symptome, Diagnose und neue therapeutische Optionen.
>> Dossier: Neurodermitis (ÖÄZ 12, 25.6.2018)
>> Neurodermitis im Fokus: Juckreiz lindern, Schübe vermeiden (ÖÄZ 17, 25.6.2018)

Ein Mini-Ratgeber von "MEDIZIN populär" informiert Patienten über die Erkrankung und deren verschiedene Behandlungsmethoden.
Kostenfreier Download unter www.medizinpopulaer.at


Epipen 300 Mikrogramm Injektionslösung

Meridian Medical Technologies, eine Tochtergesellschaft von Pfizer, die EpiPen 300 Mikrogramm Injektionslösung in einem Fertigpen herstellt, erfährt weiterhin Produktionsverzögerungen, die sich auf die Liefersituation auswirken. Deshalb informiert das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen über die mögliche Verwendung von bestimmten Chargen EpiPen 300 Mikrogramm Injektionslösung in einem Fertigpen über die Laufzeit hinaus, um die derzeitigen Vertriebseinschränkungen zu entschärfen.


(Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, 17.09.2018)

Sicherheitswarnung Logimed

Die am Markt befindlichen Medizinprodukte der Fa. Logimed werden seit der Liquidierung des Herstellers im Jahr 2011 von diesem nicht mehr auf Ihre Sicherheit und Wirksamkeit überwacht. Es gibt auch keinen Rechtsnachfolger, der diese Aufgaben erfüllt. 


(Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, 11.09.2018)

Neurodermitis

Basierend auf jahrelanger Grundlagenforschung erleben wir heute eine Welle therapeutischer Neuentwicklungen insbesondere mit Biologika und Small Molecules.

zum DFP-Literaturstudium >>


zum Fragebogen >>


Neben dem gesicherten Wissen über den Einfluss der Ernährung auf Krankheitsprozesse im Magen-Darmtrakt wird immer mehr auch die Rolle der Psyche miteinbezogen – etwa bei der Auslösung von Symptomen eines Reizdarms oder der Exazerbation von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen durch Stress.
Der Darm steht im Mittelpunt im neuen ÖÄZ-Spezial - Stress im Darm >>

Valsartan-Update

Im Zusammenhang mit den Rückrufen von Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Valsartan vom chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical informiert die europäische Arzneimittelagentur EMA:
Der Rückruf Valsartanhaltiger-Medikamente wird um zwei weitere Stärken ergänzt


(Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, 14.08.2018)

Hydroxyethylstärke

Wirksamer Bestandteil: Hydroxyethylstärke

Wichtige Information des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen über neue Maßnahmen zur Verstärkung der bestehenden Beschränkungen aufgrund eines erhöhten Risikos für Nierenfunktionsstörungen und Tod bei schwerkranken oder septischen Patienten


(Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, 08.08.2018)

Valsartan

Im Zusammenhang mit den Rückrufen von Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Valsartan vom chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical informiert die europäische Arzneimittelagentur EMA:
Die EMA führt zurzeit eine Untersuchung bezüglich der möglichen gesundheitlichen Auswirkungen auf Patientinnen und Patienten durch, die Valsartan-Arzneimittel mit der Verunreinigung N-Nitrosodimethylamin (NDMA) eingenommen haben. Alle Valsartan-Arzneimittel, die den Wirkstoff von Zhejiang Huahai Pharmaceutical enthalten, wurden aus den Apotheken in Österreich und der EU zurückgerufen.


(Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, 07.08.2018)