Logo Aerzteverlagszeitung
© Mauritius

Dementielle Erkrankungen

Demenz, Depression und Delir stellen die „drei D“ der Alterspsychiatrie dar, die häufigsten psychischen Erkrankungen des älteren Menschen. In Europa ist bis zum Jahr 2040 mit einer Verdoppelung der Zahl von an Demenz erkrankten Menschen zu rechnen. Bis zum Jahr 2050 ist in Österreich mit einem Anstieg auf etwa 260.000 zu rechnen.

zum DFP-Literaturstudium >>

zum Fragebogen >>

Gilenya 0,5 mg Hartkapseln

Wirksamer Bestandteil: Fingolimod

Wichtige Informationen über neue Kontraindikationen bei Patienten mit Herzleiden für die Anwendung von Gilenya

(Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, 10.11.2017)

© SPL, picturedesk.com/shutterstock

Typ 1-Diabetes mellitus im Kindes- und Jugendalter

Nach wie vor wird die Diagnose eines Typ 1-Diabetes zu spät gestellt. Die Betroffenen kommen bereits mit einer potentiell lebensbedrohlichen diabetischen Ketoazidose ins Krankenhaus. Das sind in Österreich rund 37 Prozent der Kinder- und Jugendlichen unter 15 Jahren. In den letzten Jahren wurden schnell und lang wirksame „Insulin-Analoga“ für eine physiologischere Insulinsubstitution entwickelt; auch werden vermehrt Sensor-gestützte Pumpen eingesetzt.

zum DFP-Literaturstudium >>

zum Fragebogen >>

Das Bundesministerium für Gesundheit informiert über die Empfehlung des Nationalen Impfgremiums zur jährlichen Influenza-Impfung und zur Verwendung von inaktivierten Vierfach-Influenza-Impfstoffen.

Die Empfehlungen finden Sie hier >>

(Bundesministerium für Gesundheit, 6.10.2017)